.Sure 92 | Die Nacht |
< zurück
  1 Bei der Nacht, wenn sie (alles mit Finsternis) zudeckt,  
  2 beim Tag, wenn er (in seiner Helligkeit) erstrahlt,  
  3 und bei dem, der erschaffen hat, was männlich und was weiblich ist!  
  4 Euer Eifer (im Handeln) ist unterschiedlich.  
  5 Wenn nun einer (von dem, was er besitzt, anderen etwas ab) gibt und gottesfürchtig ist  
  6 und an das Allerbeste glaubt,  
  7 werden wir es ihm leicht machen, des Heils teilhaftig zu werden (fa-sa-nuyassiruhuu lil-yusraa).  
  8 Wenn aber einer geizig ist und selbstherrlich auftritt (istaghnaa)  
  9 und das Allerbeste für Lüge erklärt,  
  10 werden wir ihn dem Unheil zur leichten Beute werden lassen (fa-sa-nuyassiruhuu lil-`usraa).  
  11 Und sein Vermögen hilft ihm nichts (mehr), wenn er (erst einmal) zu Fall gekommen ist (taraddaa).  
  12 Es ist unsere (und nicht deine) Aufgabe, (die Menschen) rechtzuleiten.  
  13 Und uns gehört das Jenseits und das Diesseits (al-aakhiratu wal-uulaa).  
  14 Ich warne euch hiermit vor einem Feuer, das lodert,  
  15 und in dem nur schmoren wird, wer zur Unseligkeit verdammt ist, -  
  16 wer (die Wahrheit der göttichen Botschaft) für Lüge erklärt und sich (davon) abwendet.  
  17 Wer aber fromm und gottesfürchtig ist (al-atqaa), wird davon verschont bleiben, -  
  18 wer sein Geld hergibt, um sich (durch Wohltätigkeit) zu reinigen,  
  19 nicht daß jemand bei ihm eine Wohltat guthätte, die (damit) heimgezahlt würde,  
  20 sondern aus reiner Hingabe an seinen allerhöchsten Herrn.  
  21 Er wird (mit dem Lohn, der ihm dereinst zuteil wird) zufrieden sein.