.Sure 78 | Das Ereignis |
< zurück
  1 Wonach fragen sie sich untereinander?  
  2 Nach dem Gewaltigen, was (ihnen) verkündet wird,  
  3 und worüber sie uneins sind.  
  4 Nein! Sie werden (es) zu wissen bekommen.  
  5 Noch einmal: Nein! Sie werden (es) zu wissen bekommen.  
  6 Haben wir nicht die Erde zu einem Lager (mihaad) gemacht,  
  7 und die Berge zu Pflöcken?  
  8 Und wir haben euch als Paare geschaffen  
  9 und euren Schlaf zum Ausruhen gemacht,  
  10 die Nacht zu einem Gewand (in das ihr euch einhüllen könnt)  
  11 und den Tag, damit ihr euch den Lebensunterhalt beschafft.  
  12 Und wir haben über euch sieben feste (Himmelsgewölbe) aufgebaut  
  13 und eine hell brennende Leuchte gemacht,  
  14 und von den Regenwolken (mu`siraat) Wasser in Strömen (auf die Erde) herabkommen lassen,  
  15 um dadurch Korn und (andere) Pflanzen hervorzubringen,  
  16 und Gärten mit dichtem Baumbestand (dschannaatin alfaafan).  
  17 Der Tag der Entscheidung ist ein Termin (der festgesetzt ist).  
  18 Am Tag, da (zur Gerichtsversammlung) in die Trompete geblasen wird (ist es so weit)! Dann kommt ihr in Scharen (herbei),  
  19 und der Himmel öffnet sich und wird zu (lauter) Toren,  
  20 und die Berge bewegen sich (von der Stelle) und sind (schließlich nur noch) eine Luftspiegelung.  
  21 Die Hölle liegt (schon) auf der Lauer,  
  22 eine (üble) Einkehr für diejenigen, die (gegen Allah) aufsässig sind:  
  23 Sie werden (unabsehbare) Zeiträume (ahqaab) in ihr verweilen,  
  24 ohne daß sie darin Kühle zu spüren oder etwas zu trinken bekommen,  
  25 außer heißem Wasser und Eiter (? ghassaaq),  
  26 zum Lohn, der (dem, was sie getan haben) angemessen ist.  
  27 Sie haben sich (zeitlebens) nicht darauf gefaßt gemacht, daß es eine Abrechnung geben würde,  
  28 und unsere Zeichen fortgesetzt für Lüge erklärt (wa-kazzabuu bi-aayaatinaa kizzaaban).  
  29 Alles haben wir in einer Schrift aufgezählt.  
  30 "(Zu ihnen wird gesagt:) ""Jetzt bekommt ihr (es) zu fühlen. Wir werden euch um so mehr strafen."""  
  31 Die Gottesfürchtigen (dagegen) haben (großes) Glück (mafaaz) zu erwarten,  
  32 Gärten und Weinstöcke,  
  33 gleichaltrige (Huris) mit schwellenden Brüsten  
  34 und einen Becher (mit Wein, bis an den Rand) gefüllt (dihaaq).  
  35 Sie hören darin weder (leeres) Gerede noch die Behauptung, es sei Lüge (was als Offenbarung verkündet wird).  
  36 (Dies alles wird ihnen) als Lohn von deinem Herrn (zuteil), als (ihren Werken) angemessenes Geschenk,  
  37 vom Herrn von Himmel und Erde, und (allem) was dazwischen ist, dem Barmherzigen, dem sie nicht dareinzureden vermögen (? laa yamlikuuna minhu khitaaban).  
  38 Am Tag (des Gerichts), da der Geist und die Engel in einer Reihe (vor Allah) stehen werden, ohne zu sprechen, außer wenn der Barmherzige einem Erlaubnis (dazu) gibt und er sagt, was richtig ist (wa-qaala sawaaban)!  
  39 Das ist der Tag, an dem es wahr wird (was euch angedroht ist) (zaalika l-yaumu l-haqqu). Wer nun will, hält Einkehr bei seinem Herrn.  
  40 "Wir warnen euch (hiermit) vor einer nahe bevorstehenden Strafe, einem Tag, an dem einer (den Lohn für) die früheren Werke seiner Hände zu sehen bekommt und der Ungläubige sagt: ""Wäre ich doch (endgültig zu) Erde (geworden und nicht zu neuem Leben erweckt)!"""