.Sure 72 | Der Dschinn |
< zurück
  1 "Sag: Mir ist (als Offenbarung) eingegeben worden, daß eine Schar Dschinn (mir beim Vortrag des Korans) zuhörten und daraufhin (zu ihren Artgenossen) sagten: ""Wir haben einen erstaunlichen Koran gehört,"  
  2 "der auf den rechten Weg führt, und wir glauben nun an ihn und werden unserem Herrn niemand (als Teilhaber an seiner Göttlichkeit) beigesellen""."  
  3 "Und (mir ist eingegeben worden, daß die Dschinn sagten): ""Unser Herr, ist erhaben. Er hat sich weder eine Gefährtin noch ein Kind zugelegt."""  
  4 "Und: ""Ein Tor von uns hat (wiederholt) gegen Allah etwas ausgesagt, was (von der Wahrheit) weit abliegt (schatatan)""."  
  5 "Und: ""Wir waren der Meinung, daß Menschen und Dschinn gegen Allah keine Lüge aussagen würden""."  
  6 "Und: ""(Gewisse) Männer (von der Gattung) der Menschen suchten (früher wiederholt) Zuflucht bei (gewissen) Männern (von der Gattung) der Dschinn und bestärkten sie (dadurch) in ihrer Schlechtigkeit (? rahaq)""."  
  7 "Und: ""Sie meinten ebenso wie ihr (Dschinn), daß Allah keinen (Gesandten) auftreten lassen würde""."  
  8 "Und: ""Wir haben den Himmel abgesucht (lamasnaa s-samaa§ a) und festgestellt, daß er (nunmehr) voll (besetzt) ist mit strengen Wächtern und mit Feuerbränden""."  
  9 "Und: ""Wir pflegten uns (früher) hier und da an ihm einzustellen (kunnaa naq`udu minhaa maqaa`ida), um zu hören (was im Himmel besprochen und angeordnet wird). Wenn aber jetzt einer horcht, findet er, daß ein Feuerbrand auf ihn lauert (um ihn vom Himmel zu verjagen)."""  
  10 "Und: ""Wir wissen nicht, ob für diejenigen, die auf der Erde sind, Unheil vorgesehen ist, oder ob ihr Herr mit ihnen vorhat, sie rechtzuleiten""."  
  11 "Und: ""Unter uns gibt es solche, die rechtschaffen sind (as-saalihuuna), und solche, die es nicht sind. Wir haben unterschiedliche Wege eingeschlagen (kunnaa taraa§ iqa qidadan)."""  
  12 "Und: ""Wir meinten, daß wir uns auf der Erde dem Zugriff Allahs nicht würden entziehen können, auch nicht durch die Flucht""."  
  13 "Und: ""Als wir die (Botschaft von der) Rechtleitung hörten, glaubten wir daran. Wenn aber einer an seinen Herrn glaubt, hat er (bei der Abrechnung am jüngsten Tag) nicht zu befürchten, in seinen Rechten geschmälert oder (sonstwie) schlecht behandelt zu werden (fa-laa yakhaafu bakhsan wa-laa rahaqan)."""  
  14 "Und: ""Unter uns gibt es solche, die (Allah) ergeben sind (al-muslimiena), und solche, die (vom rechten Weg) abweichen (? al-qaasituuna). Diejenigen nun, die (Allah) ergeben sind, befleißigen sich (damit) der rechten Leitung (und werden dereinst ins Paradies eingehen)."  
  15 "Mit denjenigen aber, die vom rechten Weg abweichen, wird (dereinst) die Hölle geheizt. """  
  16 "Und: ""Wenn sie sich auf dem geraden Weg gehalten hätten, hätten wir sie mit reichlichem Wasser getränkt,"  
  17 "um sie damit einer Prüfung auszusetzen. Wenn sich einer von der Mahnung seines Herrn abwendet, weist er ihn einer schweren Strafe zu (yaslukhu `azaaban sa`adan)."""  
  18 "Und: ""Die Kultstätten (masaadschid) sind (ausschließlich) für Allah da. Daher ruft neben Allah niemand (anderes) an!"""  
  19 "Und: ""Als der Diener Allahs sich aufstellte, um ihn anzurufen, hätten sie ihn (vor lauter Zudringlichkeit) beinahe erdrückt (? kaaduu yakuunuuna `alaihi libadan)""."  
  20 Sag: Meinen Herrn (allein) rufe ich an und geselle ihm niemand bei.  
  21 Sag: Ich vermag euch weder Schaden (zuzufügen) noch (die) rechte Leitung (beizubringen).  
  22 Sag: Niemand wird mich (dereinst) vor Allah schützen. Und ich werde außer ihm keine Zuflucht finden.  
  23 (Ich habe) nur (was mir) von Allah (aufgetragen ist) aus(zu)richten und seine Botschaften (an euch weiterzugeben). Diejenigen aber, die gegen Allah und seinen Gesandten widerspenstig sind, haben das Feuer der Hölle zu erwarten, um ewig darin zu weilen.  
  24 Schließlich sehen sie dann (unmittelbar vor sich), was ihnen angedroht ist. Dann werden sie (zu) wissen (bekommen), wer den schwächeren Helfer hat und an Zahl geringer ist.  
  25 Sag: Ich weiß nicht, ob das, was euch angedroht wird, nahe bevorsteht, oder ob mein Herr ihm noch eine Frist gesetzt hat.  
  26 (Er ist es) der das Verborgene weiß. Er klärt niemand darüber auf,  
  27 außer allein dem, den er unter seinen Gesandten erwählt hat. Er stellt dann Aufpasser (rasad) vor und hinter ihn.  
  28 (So macht er es bei seinen Gesandten) um Gewißheit darüber zu bekommen, daß sie die Botschaften ihres Herrn (auch wirklich) ausgerichtet haben. Er umfaßt (mit seinem Wissen alles), was bei ihnen ist, und hat alles genau gezählt.