.Sure 44 | Der Rauch |
< zurück
  1 hm (haa miem).  
  2 Bei der deutlichen Schrift!  
  3 Wir haben sie in einer gesegneten Nacht hinabgesandt. Und wir haben (die Menschen damit) gewarnt.  
  4 In dieser Nacht wird jede weise Angelegenheit entschieden (yufraqu).  
  5 (Wir haben die Schrift hinabgesandt) als eine Sache, (die) von uns (kommt). Wir haben (die Botschaft der Offenbarung) gesandt.  
  6 (Das geschah) aus Barmherzigkeit von deinem Herrn - er ist der, der (alles) hört und weiß, -  
  7 dem Herrn von Himmel und Erde, und (allem) was dazwischen ist. (Daß er über all das Herr ist, müßt ihr doch einsehen) wenn (anders) ihr (von der Wahrheit) überzeugt seid.  
  8 Es gibt keinen Gott außer ihm. Er macht lebendig und läßt sterben. (Er ist) euer Herr und der Herr eurer Vorväter.  
  9 Aber nein! Sie sind im Zweifel und treiben (mit der Wahrheit) ihr Spiel.  
  10 Paß nun auf (wie es sein wird), wenn der Tag eintrifft, an dem vom Himmel deutlich zu sehender Rauch (herab) kommt  
  11 und die Menschen (vollständig) eindeckt! Das ist eine schmerzhafte Strafe.  
  12 "(Die Ungläubigen sagen:) ""Herr! Heb die Strafe von uns auf! Wir wollen (dann) gläubig sein."" -"  
  13 (Doch) was soll ihnen die Mahnung (zikraa), wo doch ein deutlicher Gesandter zu ihnen gekommen ist,  
  14 worauf sie sich von ihm abwandten und sagten, ihm werde etwas (was er als Offenbarung vortrage, von einem fremden Gewährsmann) beigebracht, und er sei besessen? -  
  15 "(Allah sagt zu den Ungläubigen, die ihn um Aufhebung der Strafe bitten:) ""Wir wollen die Strafe eine Weile aufheben. (Aber) ihr werdet (gleich wieder) rückfällig werden."""  
  16 Am Tag (des Gerichts), da wir ganz gewaltig zupacken werden (nabtischu l-batschata l-kubraa)! Wir werden uns (an den Ungläubigen) rächen.  
  17 Wir haben (doch schon) vor ihnen die Leute von Pharao Prüfungen ausgesetzt. Und ein vortrefflicher Gesandter kam zu ihnen (mit der Aufforderung):  
  18 """Gebt mir die Diener Allahs heraus! In mir habt ihr einen zuverlässigen Gesandten."  
  19 Und seid gegen Allah nicht überheblich (und aufsässig)! Ich komme mit offenkundiger Vollmacht zu euch.  
  20 Und ich suche bei meinem und eurem Herrn Zuflucht davor, daß ihr mich steinigt.  
  21 "Wenn ihr mir nicht glaubt, dann haltet euch (wenigstens) von mir fern (und vergreift euch nicht an mir)!"""  
  22 "Und er betete zu seinem Herrn: ""Das sind sündige Leute""."  
  23 "(Wir gaben ihm die Weisung ein:) ""Zieh nun mit meinen Dienern bei Nacht (aus dem Land des Pharao) los! Man wird euch verfolgen."  
  24 Und laß das Meer gespalten (? rahwan) (so daß auch eure Verfolger den Weg durch das Meer nehmen)! Es ist ein Heer, das man ertrinken lassen wird.  
  25 Wieviel hinterließen sie: Gärten, Quellen,  
  26 Getreidefelder, einen vortrefflichen Standort (maqaam kariem)  
  27 und ein Wohlleben, dessen sie sich (bis dahin) erfreut hatten!  
  28 So (war das). Und wir gaben es anderen Leuten zum Erbe:  
  29 Himmel und Erde weinten nicht über sie (als sie umkamen). Und ihnen wurde kein Aufschub gewährt.  
  30 Wir haben doch (seinerzeit) die Kinder Israel von der erniedrigenden Strafe errettet (der sie von seiten der Ägypter ausgesetzt waren), -  
  31 von Pharao. Er war mächtig (und gewalttätig) und gehörte zu denen, die nicht maßhalten.  
  32 Und wir haben sie doch mit Bedacht vor den Menschen in aller Welt (al-`aalamuun) auserwählt  
  33 und ihnen Zeichen gegeben, die eine offensichtliche Prüfung in sich bargen.  
  34 Die da sagen:  
  35 """Es gibt (für uns) nur unseren ersten Tod. (Damit ist alles überstanden.) Und wir werden nicht (zu neuem Leben) erweckt werden."""  
  36 "Bringt doch unsere (verstorbenen) Väter (wieder) herbei, wenn (anders) ihr die Wahrheit sagt!"""  
  37 Sind sie (vielleicht) besser, oder die Leute des Tubba` und diejenigen, die vor ihnen gelebt haben? Wir haben sie zugrunde gehen lassen, (denn) sie waren Sünder. (Dasselbe Schicksal droht auch ihnen.)  
  38 Und wir haben Himmel und Erde, und (alles) was dazwischen ist, nicht zum Zeitvertreib geschaffen.  
  39 Wir haben sie wirklich (und wahrhaftig) geschaffen. Aber die meisten von ihnen wissen (es) nicht.  
  40 Der Tag der Entscheidung ist der Termin für sie alle,  
  41 der Tag, an dem ein Schutzherr (maulaa) einem Schutzbefohlenen (maulaa) nichts (mehr) nützt und (an dem) sie keine Hilfe finden werden.  
  42 (Niemand findet dann Rettung) es sei denn einer, dessen sich Allah erbarmt. Er ist der Mächtige und Barmherzige.  
  43 Der Zaqquum-Baum  
  44 ist (in der Hölle) die Speise des Sünders.  
  45 (Er ist mit seinen Früchten) wie flüssiges Metall und kocht im Bauch (der Sünder, die davon gegessen haben),  
  46 wie heißes Wasser kocht.  
  47 "(Den Höllenwärtern wird zugerufen:) ""Greift ihn und befördert ihn mitten in den Höllenbrand!"  
  48 Hierauf gießet ihm zur Strafe heißes Wasser über den Kopf  
  49 "(mit den Worten): Jetzt bekommst du es zu kosten. Du bist der Mächtige und Vortreffliche!"""  
  50 "(Und der ganzen Schar der Verdammten wird zugerufen:) ""Das ist es, worüber ihr (zeitlebens) im Zweifel waret""."  
  51 Die Gottesfürchtigen (dagegen) befinden sich an einem sicheren Standort,  
  52 in Gärten und an Quellen,  
  53 in Sundus- und Istabraq-Brokat gekleidet (auf Ruhebetten) einander gegenüber (liegend).  
  54 So (ist das). Und wir geben ihnen großäugige Huris als Gattinnen,  
  55 und sie verlangen darin in Sicherheit (und Frieden) nach allerlei Früchten.  
  56 Sie erleiden darin nicht den Tod, abgesehen vom ersten Tod (mit dem sie ihr Erdenleben beschlossen haben). Und Allah hat sie vor der Strafe des Höllenbrandes bewahrt.  
  57 (All das kommt ihnen zu) aus Huld von deinem Herrn. Das ist dann das große Glück (al-fauz al-`aziem).  
  58 Wir haben ihn (indem wir ihn) eigens in deiner Sprache (eingegeben haben) leicht gemacht. Vielleicht würden sie sich mahnen lassen.  
  59 Paß nun auf (was weiter geschehen wird)! (Auch) sie werden aufzupassen haben.