.Sure 32 | Die Niederwerfung |
< zurück
  1 §lm (alif laam miem).  
  2 (Als Offenbarung) herabgesandt ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (und kommt) vom Herrn der Menschen in aller Welt (al-`aalamuun).  
  3 "Oder sie sagen: ""Er hat sie (seinerseits) ausgeheckt"". Aber nein! Es ist die Wahrheit (und kommt) von deinem Herrn. (Sie ist zu dir herabgesandt) damit du Leute warnst, zu denen vor dir noch kein Warner gekommen ist. Vielleicht würden sie sich rechtleiten lassen."  
  4 Allah ist es, der Himmel und Erde, und (alles) was dazwischen ist, in sechs Tagen geschaffen und sich daraufhin auf dem Thron zurechtgesetzt hat (um die Welt zu regieren). Außer ihm habt ihr weder Freund noch Fürsprecher. Wollt ihr euch denn nicht mahnen lassen?  
  5 Er dirigiert den Logos (amr) vom Himmel zur Erde. Hierauf steigt er (wieder) zu ihm auf. (Das vollzieht sich alles) in einem Tag, dessen Ausmaß nach eurer Berechnung tausend Jahre sind.  
  6 Der (der auf diese Weise die ganze Welt geschaffen hat und in ihr weiter wirkt) (zaalika) weiß Bescheid über das, was verborgen, und was allgemein bekannt ist (schahaada). Er ist der Mächtige und Barmherzige.  
  7 (Er) der alles, was er geschaffen, gut gemacht hat, und (der) den Menschen zuerst aus Lehm geschaffen -  
  8 und hierauf seine Nachkommenschaft aus einer Portion verächtlichen Wassers gemacht -  
  9 und ihn hierauf (zu menschlicher Gestalt) geformt und ihm Geist von sich eingeblasen hat, und (der) euch Gehör, Gesicht und Verstand gegeben hat. Wie wenig dankbar seid ihr!  
  10 "Und sie sagen: ""Sollen wir etwa, wenn wir (erst einmal gestorben sind und) uns in der Erde verloren haben, in einer neuen Schöpfung (wieder am Leben) sein?"" Nein, sie glauben (eben) nicht (an die Tatsache), daß sie (dereinst beim Gericht) ihrem Herrn begegnen werden."  
  11 Sag: Der Engel des Todes, der über euch eingesetzt ist, wird euch (wenn eure Frist abgelaufen ist) abberufen. Hierauf werdet ihr zu eurem Herrn zurückgebracht werden.  
  12 "Wenn du (doch) die Sünder sehen würdest (dereinst am Tag des Gerichts), wenn sie (kleinlaut) vor ihrem Herrn den Kopf hängen lassen (und sagen): ""Herr! Wir sehen und hören (jetzt). Laß uns doch (noch einmal ins Leben) zurückkehren, damit wir rechtschaffen handeln! Wir sind (jetzt von der Wahrheit) überzeugt."""  
  13 "Wenn wir gewollt hätten, hätten wir einem jeden seine Rechtleitung gegeben. Aber das Wort von mir ist in Erfüllung gegangen (das besagt): ""Ich werde wahrlich die Hölle mit lauter Dschinn (dschinna) und Menschen anfüllen."""  
  14 Jetzt bekommt ihr (die Höllenstrafe) zu fühlen dafür, daß ihr vergessen habt, daß ihr (dereinst) diesen Tag erleben würdet. Wir haben euch (jetzt ebenfalls) vergessen. Ihr bekommt jetzt die ewige Höllenstrafe zu fühlen für das, was ihr (in eurem Erdenleben) getan habt.  
  15 Nur diejenigen glauben (wirklich) an unsere Verse, die, wenn sie damit gemahnt werden, in Anbetung niederfallen und ihrem Herrn lobsingen, und nicht (zu) hochmütig (dazu) sind.  
  16 Sie vermeiden es, sich (zum Schlafen) auf die Seite zu legen, und beten (statt dessen) in (einer Mischung von) Furcht und Verlangen zu ihrem Herrn. Und sie geben von dem, was wir ihnen (an Gut) beschert haben, Spenden.  
  17 Und niemand weiß, was für (beseligende) Freuden im verborgenen für sie vorgesehen sind zum Lohn für das, was sie (in ihrem Erdenleben) getan haben.  
  18 Ist denn einer, der gläubig ist, (gleich) wie einer, der ein Frevler ist? (Nein!) Sie sind (einander) nicht gleich(zusetzen).  
  19 Denjenigen, die glauben und tun, was recht ist, werden die Gärten der Einkehr als Quartier zuteil (zum Lohn) für das, was sie (in ihrem Erdenleben) getan haben.  
  20 "Diejenigen aber, die freveln, wird das Höllenfeuer aufnehmen. Sooft sie aus ihm herauskommen wollen, werden sie wieder hineingebracht. Und zu ihnen wird gesagt: ""Ihr bekommt (jetzt) die Strafe des Höllenfeuers zu fühlen, die ihr (zeitlebens) für Lüge erklärt habt."""  
  21 Und wir werden sie außer der schwereren Strafe (des Jenseits) bestimmt (auch) diesseitige Strafe fühlen lassen, damit sie sich vielleicht bekehren würden.  
  22 Wer aber ist frevelhafter, als wer mit den Zeichen seines Herrn gemahnt worden ist und sich hierauf von ihnen abwendet? An den Sündern werden wir uns rächen.  
  23 Wir haben doch (seinerzeit) dem Moses die Schrift gegeben - du darfst nicht im Zweifel darüber sein, (dereinst) deinem Herrn zu begegnen - und sie zu einer Rechtleitung für die Kinder Israel gemacht.  
  24 Und wir machten welche von ihnen zu Vorbildern (a§imma), die (ihre Gefolgschaft) nach unserem Befehl leiteten, nachdem sie sich geduldig erwiesen hatten und von unseren Zeichen überzeugt waren.  
  25 Dein Herr wird am Tag der Auferstehung zwischen ihnen entscheiden über das, worüber sie (in ihrem Erdenleben) uneins waren.  
  26 Ist ihnen nicht klar geworden (? a-wa-lam yahdi lahum), (als sie sahen) wieviele Generationen, an deren Wohnungen sie (auf ihren Reisen) vorbeikommen, wir vor ihnen haben zugrunde gehen lassen? Darin liegen (doch) Zeichen. Wollen sie denn nicht hören?  
  27 Haben sie denn nicht gesehen, daß wir das Wasser (in Regenwolken) dem ausgedörrten Land zutreiben und dadurch (Futter und) Getreide hervorbringen, wie es ihrem Vieh und ihnen selber zur Nahrung dient? (Oder) können sie denn nicht sehen?  
  28 "Und sie sagen: ""Wann wird diese Entscheidung (fath) (von der ihr sprecht, eintreten)? (Seht doch zu, daß sie eintritt) wenn (anders) ihr die Wahrheit sagt!"""  
  29 Sag: Am Tag der Entscheidung nützt denen, die (bis dahin) ungläubig waren, ihr Glaube nichts. Und ihnen wird (dann) kein Aufschub gewährt.  
  30 Wende dich von ihnen weg und warte ab! (Auch) sie werden abzuwarten haben.